Die IGA 2017 und die Zensur – Teil 3

Sie haben sich wieder getraut ….

Die Internetzensur auf der IGA Berlin 2017 Seite hat wieder zahlreiche Kommentare gelöscht, gleich mitgesperrt wurden zum dritten Male unzählige kritische Facebooknutzer. Die IGA 2017 GmbH möchte offensichtliche Kritik verhindern.

Die Bewertung mit 2.9 von 5 sieht mehr als erfreulich aus.  Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

Weideprojekt „abgesägt“ – Holz ab!

Die IGA 2017 GmbH hat offensichtlich eingesehen, dass das Weideprojekt in dem ursprünglichen Umfang keine Chance für den Bezirk war. Tiere einsperren und Menschen ausgrenzen passt einfach nicht zu unserem bunten Bezirk.  Wir können nur hoffen für die IGA 2017 GmbH, dass die Zäune dann auch so pünktlich „vollständig“ zurükgebaut werden, damit sich Mensch und Tier wieder wie gewohnt frei und uneingeschränkt in unserem Kienberg/Wuhletal bewegen können.

dscf0742

Foto: Der IGA 2017 „Scheiterhaufen“ – Weideprojekt adé

 

Die erst kürzlichst – mit schweren Geräten – eingebrachten Holzpfähle wurden nun vernünftigerweise entfernt und stehen zur Abholung bereit. Tiere sind keine Ausstellungsstücke! Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

Tierschutzaufkleber bestellen „Until every Cage is Empty“ #Neongrün #Tierschutz #Keinzaun

Ab sofort können die beliebten „neongrünen Tierschutzaufkleber“ bestellt werden.

„UNTIL EVERY CAGE IS EMPTY“

Aufkleber

Paketpreise sind wie folgt:

40 Stück 2,00 € exkl.  3,90 € Versand  Weiterlesen

[In eigener Sache] *****DANKESCHÖN***** #Keinzaun #K1Zaun #MaHe #Kienberg #Wuhletal #Nvdb16 #Kindersklaven #IGA2017 #Vertreibung #Ausgrenzung

Dankeschön an alle Unterstützer*innen die uns die zahlreichen wertvollen Informationen dieses Jahr zukommen lassen haben, sodass unsere Dokumentation eine Dokumentation ist wie man sie sich wünscht, Transparent und autoritär, dieses kann ausschließlich nur dann so hervorragend funktionieren, wenn man Hand in Hand geht.

Im normalen Leben wird oft einem gar nicht bewusst, dass der Mensch überhaupt unendlich viel mehr empfängt, als er gibt, und dass Dankbarkeit das Leben erst reich macht.

(Dietrich Bonhoeffer 1906-1945, deutscher Theologe)

deer-1476828_1280

Stefan vom Kienberg & seine Freunde werden euch natürlich weiterhin mit Rat und Tat und vorallem Unterstützung zur Seite stehen. Wir werden jetzt nicht verschwinden, wir nehmen nun etwas mehr Anlauf, damit wir im neuen Jahr unsere erfolgreiche Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

[IGA-Bewertungen] 60 von 100 Leuten lehnen die IGA 2017 ab!!!!

Die IGA 2017 GmbH ist taub, ignorant und im vollsten Maße respektlos.

Die IGA 2017 GmbH hat sich auf Anraten ihrer Werbeagentur dazu hinreißen lassen, ihre „Bewertung“ auf Facebook nun doch wieder online zu stellen, und zwar so unverblümt und ehrlich wie sie ist. Quasi Flagge zeigen, nicht verstecken usw. Das die IGA 2017 GmbH vor Unprofessionalität nur so glänzt ist kein Geheimnis, sonst bräuchte  so eine internationale Unternehmung keine externe Werbeagentur wie „Runze & Casper“ aus Berlin Mitte, die jetzt 70 Jährigen Rentnern Geld bezahlen muss, damit sie ihr Gesicht mit einer verspiegelten Brille fotografieren lassen.

Diese Werbeagentur ist nicht zu empfehlen, sie macht Geschäfte im Namen von  Kindersklavenfirmen, Naturzerstörern, Vertreibern, Besetzern und Tierquälern.

Runze & Casper Werbeagentur GmbH
Linienstraße 214, 10119 Berlin, Deutschland
Tel. 0 30/2 80 18-0
Fax 0 30/2 80 18-300
E-Mail: [email protected]

Demnach lehnen nach dieser IGAstatistik 60 von 100 Leuten die IGA 2017 ab. Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

[IGA2017] Naturzerstörung am Kienberg #Kahlschlag #Rodung

Die Naturzerstörer der IGA 2017 GmbH und Grün Berlin GmbH haben wieder großflächig für die IGA 2017 gerodet und zerstört!

Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

[DIE IGA-2017-LÜGE] Die IGA-Klatscher: „Von der IGA 2017 wird der Bezirk profitieren!“ #Vertreibung #Ausgrenzung #Zerstörung #IGA2017 #nvdb16

 

Viele Zuzügler aus anderen Luxusbezirken – wo sie einst selbst durch Investoren vertrieben wurden, weil sie ihre Miete nicht mehr bezahlen konnten – behaupten gerne folgendes, dabei geben sie sich gern als „Marzahner/Hellersdorfer“ aus ohne die vergangene Infrastruktur jemals kennengelernt zu haben:

Wir fühlen uns alle so schlecht im Bezirk, wir schämen uns für den Bezirk, niemand soll wissen, dass ich hier wohnen muss, Hartzis und Suffis stehen vor der Kaufhalle, Brennpunktbezirk, Sozialatlas 3. Position, Schlägereien sind an der Tagesordnung, Angst vor Gewalt, Marzahn/Hellersdorf muss farbIGA werden.

 

Die Marzahner/Hellersdorfer die hier wohnen, weil sie hier schon immer wohnen und nicht hier wohnen müssen,  wegen der „billigen Miete“. Das sind zumeist Menschen, die eine persönliche Beziehung zu „ihrem“ Bezirk haben, Menschen die eben nicht trostlose versoffene Hartzis sind, die ständig nörgeln. Darunter befinden sich Ingenieure, Biowissenschaftler und gut ausgebildete Menschen die ihren „Kiez“ besser kennen & zu schätzen wissen wie die meisten Mitarbeiter vom Bezirksamt selbst. Von diesen Menschen hört man die Erfolge die sich jahrelang aufgezeigt haben, die Erfolge, die die trostlosen Zuzügler nie kennengelernt haben:

Wir sind stolz, einer der grünsten Bezirke in Berlin zu sein, unser Kienberg/Wuhletal ist unsere kostenlose Naherholung, Auslauf für Hunde, Joggingroute, Familienwanderungen etc., wir haben keinen grauen tristen Plattenbau, sondern sind bis auf wenige übriggebliebene Wohnungen voll saniert, wir haben zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten (Infrastruktur), wir haben Rehe, Füchse und sehr viele geschützte Insekten und Amphibienarten, unsere Kinder können sich im Grünen voll entfalten, wir haben Kulturfeste seit vielen Jahren, das Osterfeuer (eingebüßt durch die IGA 2017), Erntedankfest ,Rummelplatz für Weihnachtsmarkt & Feste (eingebüßt durch die IGA 2017).

Natürlich haben die IGA-Klatscher noch nie nur ein verwertbares Argument gebracht, welches überhaupt einen logischen und nachvollziehbaren Sinn ergibt.

Man hört so sinnlose – nicht begründete – Argumente wie:

„Von der IGA 2017 wird der Bezirk profitieren!“

Wie der Bezirk davon profitiert, wollen wir euch heute einmal zeigen, wir haben uns in der virtuellen Welt einmal auf die Reise begeben und nachgeschaut wie die IGA 2017 GmbH wirklich zu dem Brennpunktbezirk Marzahn/Hellersdorf steht. Wir sind sehr erschrocken wie groß der Unterschied zwischen „Blah, blah, blah“ von der IGA 2017 und der Realität ist!

tal-der-zaune-schild

Der IGA 2017 GmbH hat für ihre treuen Besucher einen Hotelempfehlungsservice auf ihrer Webseite eingerichtet. Hier wird von vornherein klar wie sich die IGA 2017 zu unserem Bezirk Marzahn/Hellersdorf positioniert, hier wird auch deutlich, welche Chance die IGA für den Bezirk wird. Aus wirtschaftlicher Sicht landet nicht ein einziger Cent in der Bezirkskasse!

(-) Die IGA 2017 empfiehlt: Die dubiosen Hotelempfehlungen könnt ihr selbst nachlesen, bis auf einige wenige Hotels haben wir alle hier gelistet: IGA 2017 Hotelempfehlungen (KLICK) Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

Die Tür steht offen! #Kompromiss #Toleranz #Akzeptanz #IGA2017

Foto: pixabay.com

 

Die Tür für Gespräche steht offen lieber Christoph! Wer Kompromisse schafft, löst Konflikte! Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

[WARNUNG] Invasoren-Pest Beobachtungsgebiet Marzahn/Hellersdorf #Vernichtung #Zerstörung #Vertreibung #GrünBerlin – I-G A-R A-U-S- #Kindersklaven #Tierversuche #IGA2017 #DeineFreiheit #Schokolade #Eis #Kienberg #Wuhletal #PureLife #Wasser #Kakao #Kinderarbeit #KitKat #HaveAbreak #Mars #Regenwaldzerstörung #Purina #Felix #Greenpeace #Palmöl #Grundnahrungsmittel #Schöller #Luciano #Romero #Molina #Nestle-Mord #Kolumbien #Frostschutzmittel #Hundefutter #BVV #MaHe

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner in Marzahn/Hellersdorf!

Die Invasoren-Pest hat nun auch Marzahn/Hellersdorf erreicht. Marzahn/Hellersdorf ist nun offizielles Beobachtungsgebiet.

Bitte nehmen Sie ihre Kinder an die Hand und die Hunde an die Leine.  Die Invasoren-Pest hat Marzahn/Hellersdorf erreicht und breitet sich in der Umgebung aus. Direkt vor dem Eingang der Gärten der Welt/Erholungspark Marzahn in der Eisenacher Straße wurde nun ein Hinweisschild entdeckt.

Das Ansteckungspotential ist unverkennbar hoch und gewaltig. Ob man sich selbst schon infiziert hat, kann man an folgenden Symptomatiken feststellen.

#Kindersklaven #Tierversuche #IGA2017 #DeineFreiheit #Schokolade #Eis #Kienberg #Wuhletal #PureLife #Wasser #Kakao #Kinderarbeit #KitKat #HaveAbreak #Mars #Regenwaldzerstörung #Purina #Felix #Greenpeace #Palmöl #Grundnahrungsmittel #Schöller #Luciano #Romero #Molina #Nestle-Mord #Kolumbien #Frostschutzmittel #Hundefutter #BVV #MaHe

gdw-nvdb16-iga2017-pest-1

Der Selbstcheck:
– Mich interessiert mein direktes und unmittelbares Wohnumfeld nicht
– Ich möchte nicht mehr in der Natur spazieren gehen
– Ich habe kein Interesse für die hier lebenden Population der Tiere
– Beim Anblick von Zäunen bebt mein Körper vor Glück (Glücksgefühle)
– Ich weiß  nicht mehr wie ein Reh aussieht
– Freiheit und persönliche Entfaltung sind mir egal
– Mir gefällt Kinderarbeit, ich könnte stundenlang zuschauen
– Ich mag Eis von Nestlé
– Ich muss ständig niicken, sonst bekomme ich Herzrasen
– Ich trinke gern Flaschenwasser von Nestlé
– Mir gefallen neuerdings Männer in seriös wirkenden Anzügen die mir nur gutes erzählen
– Mir gefallen die Veränderungen im Kienberg/Wuhletal sehr gut
– Ich werde förmlich erregt, wenn man mich einsperrt und mich bestraft

Wenn DU mindestens 3 x mit „Ja“ antworten würdest, hast Du zumindest Potential daran zu erkranken. Wenn DU 13 x mit „Ja“ antworten würdest, bist Du schon schwer erkrankt und solltest zügig einen Arzt aufsuchen.

gdw-nvdb16-iga2017-pest Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz

Farbahnmarkierungen erneuert – Geißenweide Marzahn #IGA2017

An der Geißenweide in Marzahn wurden kürzlichst die Farbahnmarkierungen erneuert. Sind das die ersten Vorbereitungen für die kommende Mega-Anwohnerparkzone?

Quelle: Initiative Anwohnerparkzone #Mahe (Facebook)

Weiterlesen

Kategorie: Kienberg-Allianz